Wichtige Sicherheitshinweise | NIOX VERO® Gebrauchsanweisung (PDF)

Nur für medizinisches Fachpersonal in Deutschland

DE

Partner

Für Fragen zum Coronavirus/zu COVID-19 und der Verwendung von®, besuchen Sie bitte den NIOX VERO Coronavirus/COVID-19 Fragen und Antworten-Bereich.

Nasales Stickstoffmonoxid (nNO)

Was ist nNO?

NIOX VERO zur nasalen Anwendung verfügt über eine CE-Kennzeichnung und ist zur klinischen Anwendung nur in der EU, Australien und Südkorea zugelassen

Bei Messungen des nasalen Stickstoffmonoxids (nNO) in der Einatemluft aus der Nasenhöhle konnte gezeigt werden, dass Patienten mit Primärer Cilärer Dyskinesie (PCD) signifikant niedrige Werte hatten.1,2

Das Stickstoffmonoxid (NO) in der Ausatemluft stammt aus dem nasopharyngealen Teil der oberen Atemwege.2,3 Bei PCD sind die nNO-Werte kleiner als 10% der Normalwerte (Durchschnittswerte bestimmt anhand gesunder Kontrollpersonen).1

Die nNO-Messung kann bei der Erkennung von PCD-Fällen helfen und wird als Teil der diagnostischen Routine für PCD von der European Respiratory Society (ERS) und der Amercan Thoracic Society (ATS) empfohlen.2,4

Eine frühe Diagnose ist entscheidend beim Versuch, die Entwicklung einer Bronchiektase und irreversibler Lungenschäden zu minimieren.5

Die NIOX VERO® nNO-Anwendung kann helfen jegliche Patienten ohne PCD auszuschließen durch seinen sehr hohen Positiven Vorhersagewert. Dies kann weitere potentiell invasive und kostspielige PCD-Untersuchungen
vermeiden.6-8

NIOX VERO ist das einzige komplett tragbare Gerät zur nNO-Messung mit den folgenden Leistungsmerkmalen:

  • Zwei mögliche Messverfahren: entweder während der Ruheatmung oder während des Ausatmens gegen einen Widerstand*
  • Aspirationsdauer von 30 Sekunden
  • Unkomplizierte Bedienung9
  • Akku- und Netzstrombetrieb
  • Dokumentierte klinische Daten für die Differenzierung von bekannten PCD-Patienten und gesunden Personen9


*Wie empfohlen von den European Respiratory Society-Leitlinien für die Diagnose von Primärer Ciliärer Dyskinesie2

Literatur

Literatur: 1. Leigh MW, Hazucha MJ, Kunal, KC, et al. Standardizing Nasal Nitric Oxide Measurement as a Test for Primary Ciliary Dyskinesia. Annals of the American Thoracic Society; 2013 December; 10(6): 574-581. 2. Lucas JS, Barbato A, Collins SA, et al. European Respiratory Society guidelines for the diagnosis of primary ciliary dyskinesia. European Respiratory Journal 2017; 49: 1601090. 3. Alving K, Weitzberg E, Lundberg JM. Increased amount of nitric oxide in exhaled air of asthmatics. European Respiratory Journal 1993; 6 (9) 1368-1370. 4. Diagnosis of Primary Ciliary Dyskinesia: An Official American Thoracic Society Clinical Practice Guideline. Am J Respir Crit Care Med 2018; 197:e24– e39. 5. Sagel SD, Davis SD, Campisi P, Dell SD. Update of respiratory tract disease in children with primary ciliary dyskinesia. Proc Am Thorac Soc. 2011;8(5):438–443. 6. Jackson CL, Behan L, Collins SA, et al. Accuracy of diagnostic testing in primary ciliary dyskinesia. Eur Respir J. 2016;47(3):837–848. 7. Leigh MW, O'Callaghan C, Knowles MR. The challenges of diagnosing primary ciliary dyskinesia. Proc Am Thorac Soc. 2011;8(5):434–437. 8. Walker WT, Jackson CL, Lackie PM, Hogg C, Lucas JS. Nitric oxide in primary ciliary dyskinesia. Eur Respir J. 2012;40(4):1024–1032. 9. Lucas J, Leigh M. Ferkol T, et al. New, portable nasal nitric oxide (nNO) analyser differentiates primary ciliary dyskinesia (PCD) from healthy individuals. Circassia clinical study ERS poster. 2017